Lavendel

Pflanze mit erstaunlichen Eigenschaften

Wir kennen die Lavendel-Pflanze als kleine, lila gefärbte Blume der Provence, die in Gärten, auf Feldern und an Wegesrändern in der Natur wächst und frisch wie getrocknet einen intensiven süßlich-herben Duft verbreitet. Lavendel ist jedoch mehr als eine schöne, wohlriechende Blume – sie ist auch Kräuter- und Gewürzpflanze und im Garten genauso zu Hause wie in der Küche, im Schlafzimmer oder auch im Bad. Hier lernst du die große Vielfältigkeit kennen, die die Lavendel-Pflanze zu bieten hat.

Lavendel-Pflanze: Sorten und Botanik

Lavendel-Pflanzen

Von der Gattung der Lavendel-Pflanzen (Lavandula) ist die bekannteste Art der Echte Lavendel (Lavandula angustifolia) aus der Familie der Lippenblütler. Besonders in den Sorten Hidcote Blue und Cedar Blue, ist er als Zier- und Gartenpflanze sehr beliebt. Andere beliebte Arten sind zum Beispiel

  • der buschige Schopflavendel (Lavandula stoechas),
  • der Speiklavendel (Lavandula latifolia), der durch seinen hohen Wuchs von bis zu einem Meter auffällt 
  • weißer Lavendel (Lavandula angustifolia ‚nana alba‘).

 

Die schmalen Blätter von Echtem Lavendel sind grüngräulich gefärbt und haben einen filzigen Flaum – ähnlich wie die Blätter des Salbei. Die Blütenstaude wächst ährenförmig und besteht aus vielen kleinen Blüten, die den charakteristischen Lavendelduft verströmen. Mit einer Wuchshöhe von 25 bis 40 Zentimetern sind die Lavendel-Pflanzen dieser Sorte recht niedrig. Um zu gedeihen, braucht Echter Lavendel viel Wärme und Sonne. Die einzelnen Lavendel-Pflanzen sind äußerst robust und wachsen auf trockenem, durchlässigem und nährstoffarmem Boden. Daher sollten sie nicht in der Nähe von Pflanzen stehen, die eher humusreiche Böden bevorzugen (z. B. Rosen).

Achtung: Lavendel ist zwar winterhart, in kalten Monaten sollte zum Schutz vor Frost dennoch darauf geachtet werden, dass er nicht in zu feuchter Erde steht.

Aussaat, Blütezeit und Ernte der Lavendel-Pflanzen

Die Aussaat der Samen erfolgt, nachdem der letzte Frost vorüber ist. In der Regel werden die kleinen Lavendel-Samen im April und Mai ausgesät. Wer Lavendel-Samen selbst aussäen möchte, sollte die Pflanzen ab Februar bei Raumtemperatur auf dem Fensterbrett vorziehen. Echter Lavendel blüht in den warmen Sommermonaten, typischerweise als zwischen Juni und September. Wer Lavendel pflanzt, sollte dessen Pflege nicht vernachlässigen: Die leicht verholzenden Sträucher werden im Frühjahr vor der Blütezeit zurückgeschnitten, damit sich neue Triebe bilden können. Auch während der Blütezeit im Sommer kann noch geschnitten werden, im Herbst jedoch nicht mehr, da offene Zweige bei Lavendel-Pflanzen sehr frostanfällig sind. Die Ernte der jungen Lavendelblüten erfolgt während der Blütezeit. Dabei werden die Stauden großzügig und mitsamt beblätterten Zweigen abgeschnitten und dann weiterverarbeitet (z. B. getrocknet).

Verarbeitung: Was macht man mit Lavendel?

Nach der Ernte kann Lavendel auf unterschiedliche Arten verarbeitet und genutzt werden. Da die essenziellen Inhaltsstoffe von Lavendel – zum Beispiel das ätherische Lavendelöl und diverse sekundäre Pflanzenstoffe – als beruhigend gelten, wird Lavendel auch als ausgleichendes Heilkraut genutzt. Mehr dazu erfährst du in unserem Artikel zur Wirkung von Lavendel

Frischen Lavendel verarbeiten

Wenn du frischen Lavendel verarbeiten möchtest, eignet sich dieser gut für Massage- oder Bade-Öl. Die Blüten und Blätter werden ausgepresst und das reine ätherische Öl anschließend mit anderen Ölen vermischt, sodass es einen angenehmen, aber noch intensiven Duft erhält.

Tipp: Lavendelöl kannst du auch selbst machen, indem du frischen Lavendel über mehrere Tage bis Wochen in ein möglichst geruchsneutrales Öl einlegst und diese Mischung dann durch ein feines Sieb abgießt. Pass bei der Herstellung des Öls darauf auf, dass die frischen Lavendel-Pflanzen nicht schlecht werden. Am besten lagerst du dein Öl im Kühlschrank, während der Lavendel zieht.

Wie verarbeitet man getrockneten Lavendel?

Getrockneter Lavendel kann vielfältig eingesetzt werden:

Getrockneter Lavendel

  • Im Kleiderschrank verströmt er einen blumig-würzigen Duft und hält Ungeziefer wie Hausstaubmilben und Motten fern.
  • Ein Lavendelkissen im Schlafzimmer wirkt auf viele Menschen beruhigend – auf einige sogar schlaffördernd.
  • Auch als Badezusatz ist getrockneter Lavendel sehr beliebt. Dazu am besten getrocknete Blüten in Wasser aufkochen und anschließend 10 Minuten köcheln lassen. Den Lavendelsud durch ein Sieb gießen und anschließend zum Badewasser hinzugeben.
  • Getrockneter Lavendel eignet sich auch wunderbar als Raumduft in Bad, Wohn- oder Schlafzimmer. Die Zweige mit den getrockneten Blüten und Blättern sind zudem eine schöne Dekoration mit ländlichem Flair.

Ist Lavendel essbar?

Ja, Echter Lavendel ist essbar, und das sowohl in frischem als auch in getrocknetem Zustand. Andere Sorten wie Schopf- und Speiklavendel sind aufgrund ihres Geschmacks für die Küche eher ungeeignet. Der Geschmack des Echten Lavendels variiert je nachdem, in welcher Form der Lavendel verarbeitet wird. In der französischen Küche wird getrockneter Lavendel als Teil der beliebten Gewürzmischung „Kräuter der Provence“, aber auch als Garnierung zu traditionellen provenzalischen Gerichten wie Ratatouille oder Lammschmortopf hinzugegeben. Zur Verfeinerung von Vor- und Nachspeisen ist frischer und getrockneter Lavendel ebenfalls eine raffinierte Ergänzung.

Rezepte mit frischem und getrocknetem Lavendel

Überrasche deine Gäste mit einem fein gewürzten Salat oder mit selbstgemachtem Lavendel-Eis und genießt gemeinsam den einzigartigen Geschmack!

Feldsalat mit gebackenem Ziegenkäse und getrockneten Lavendelblüten

Zubereitungszeit: etwa 20 Minuten

Zutaten für 4 Personen:

Lavendel-Rezepte
  • 200 g Feldsalat
  • 4 Ziegenkäsetaler
  • 125 g Himbeeren
  • 6 EL Olivenöl
  • 3 EL Aceto Balsamico
  • 1 TL flüssiger Honig (z. B. Akazien-Lavendel-Honig)
  • 2 TL getrocknete Kräuter der Provence
  • 2 TL getrockneter Lavendel
  • Salz, Pfeffer (gemahlen)
  • Nach Belieben: 4 EL Salatkörnermischung
  1. Den Backofen auf 170° C (wenn möglich auf Grillstufe) vorheizen.
  2. Feldsalat waschen und trockenschütteln, ggf. zupfen und zusammen mit den Himbeeren auf vier große Teller verteilen.
  3. Ziegenkäsetaler auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech ca. 3-5 Minuten im Ofen backen.
  4. In der Zwischenzeit die Vinaigrette zubereiten. Dazu Olivenöl, Aceto Balsamico und Honig mit dem Schneebesen in einem hohen Gefäß miteinander verrühren und anschließend Kräuter der Provence und getrockneten Lavendel unterrühren.
  5. Vinaigrette gleichmäßig auf die Salatteller aufteilen.
  6. Ziegenkäsetaler aus dem Ofen nehmen, vorsichtig auf oder neben den Salat setzen und nach Belieben mit getrocknetem Lavendel bestreuen.
  7. Die Teller mit je einem EL Salatkörnermischung bestreuen und sofort servieren. Guten Appetit!

Selbstgemachtes Lavendel-Eis

Zubereitungszeit: etwa 30 Minuten + Kühlzeit

Zutaten für 4 Personen:Lavendel-Eis mit Lavendel-Pflanzen

  • Stängel frischer Lavendel + mehr zum Garnieren
  • 300 ml Milch
  • 1 Becher Schlagsahne (200 ml)
  • 150 g Zucker
  • 4 Eigelb
  • 1 Msp. Abrieb von einer Bio-Zitrone
  • 1 Msp. Abrieb von einer Bio-Orange
  1. Lavendel-Zweige waschen und trockenschütteln.
  2. Sechs Lavendel-Stängel, Milch, Sahne und Abriebe der Zitrusfrüchte in einem Topf erhitzen.
  3. Zucker einrieseln lassen und unterrühren, bis er sich vollständig aufgelöst hat.
  4. Die Mischung durch ein Sieb abgießen, sodass der Lavendel im Sieb bleibt.
  5. Eigelbe miteinander verrühren und teelöffelweise unter die Sahne-Milch-Mischung heben.
  6. Alles erneut im Topf erhitzen und rühren, bis eine cremige Masse entsteht.
  7. Nach dem Abkühlen in eine flache Form füllen und 4-5 Stunden im Tiefkühler gefrieren lassen. Dabei ca. alle 30 Minuten durchrühren, um eine cremige Konsistenz zu erhalten.
  8. Eis portionieren und auf kleinen Tellern oder in Eisschüsseln mit restlichem blühenden Lavendel anrichten. Guten Appetit!
Nicht verpassen
GD: Melatonin Getränk

Wählen Sie Ihr Land

Wir haben erkannt das Sie sich in Deutschland befinden. Sie können hier in den jeweiligen Länder Shop wechseln.


Cookies müssen aktiv sein damit Ihre Sprachauswahl gespeichert werden kann.

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser

Leider ist Ihre Browserversion zu alt und unterstützt nicht die nötigen Technologien um diese Website richtig darzustellen.

Bitte laden Sie sich einen aktuellen Browser herunter: