Was ist Hanf?

Hier erfährst du alles über den Anbau, die Wirkung und die Nutzung der Kulturpflanze. Schon seit tausenden von Jahren wird Hanf vom Menschen für unterschiedliche Zwecke gebraucht. Diese reichen vom Konsum über die Herstellung von Kleidung und Stoffen bis zur Anwendung im medizinischen Bereich.

 

Welche Wirkung hat Hanf?

Hanf kann unterschiedliche Wirkungen im Körper entfalten. Dazu gehören neben geistiger und körperlicher Aktivierung (dem sogenannten Rausch) auch schmerzlindernde, muskelentspannende und entzündungshemmende Wirkungen. Darüber hinaus kann Hanf schlaf- und konzentrationsfördernde, appetitanregende und beruhigende Effekte auf der mentalen Ebene zeigen. Je nach Hanfsorte, Darreichungsform und Dosierung kann die Hanf-Wirkung stark variieren. Beim Konsum von Hanf Aromaextrakt stellt sich beispielsweise weder eine bewusstseinsverändernde noch eine andere obengenannte Wirkung ein, da u.a. die Menge an enthaltenem THC (Delta-9-Tetrahydrocannabidiol) sehr gering ist. Ganz anders beim Konsum von Marihuana, das aus den Blütenknollen der Hanfpflanze gewonnen wird und THC in höherer Konzentration enthält.

Hanfsorten und ihre Wirkung

Es gibt drei unterschiedliche Hanf-Familien, die in weitere Arten unterteilt werden. Die drei Hanfsorten, die als Nutzhanf angebaut werden können und damit ihre berauschende Eigenschaft verlieren, sind der „Gewöhnliche Hanf“ (Cannabis Sativa), der „Indische Hanf“ (Cannabis Indica) und der „Ruderal-Hanf“ (Cannabis Ruderalis). Die beiden erstgenannten Hanfsorten sind die am häufigsten vorkommenden.

Bei GreenDoc stellen wir Hanfprodukte mit einem Aromaextrakt aus der Sorte Cannabis Sativa her, genauer gesagt aus deren Nutzhanfsorte, die wir in Mecklenburg-Vorpommern anbauen und bei welcher der in Deutschland geltende Grenzwert von < 0,2% THC eingehalten wird. So kannst du sicher sein, dass sich bei der Verwendung von GreenDoc Hanf Aromaextrakt und Hanf Twist-Off-Kapseln keine berauschende Wirkung einstellt.  Unsere Produkte bestehen aus Hanf Aromaextrakt und Hanfsamen-Öl.

 Cannabis Sativa…

  • …ist die älteste gezüchtete Hanfsorte.
  • …zeichnet sich durch lange, schmale Blätter und einen hohen Wuchs aus.
  • …wächst in tropischem Klima genau wie in gemäßigten Zonen.
  • …verliert beim Anbau als Nutzhanf seine berauschende Eigenschaft.[1] 
  • …Der für GreenDoc Produkte eingesetzte Cannabis Sativa enthält nur sehr geringe Mengen an THC, wodurch der Grenzwert von < 0,2% THC Gehalt eingehalten wird.
  • …Bei Rauschhanf sind die Mengen an THC in der Regel höher als der Gehalt an CBD.
  • …kann als Medizin-Hanf im therapeutischen Rahmen als Arzneimittel bei Depressionen eingesetzt.[2]


Cannabis Indica…

  • …ist der Cannabis Sativa genetisch sehr ähnlich.
  • …wächst vorwiegend in subtropischen Gebieten, jedoch auch in kühlerem Klima.
  • …hat breite Blätter und wächst nicht sehr hoch (ca. zwischen 1,20 und 1,60 m Höhe).
  • …wird in der Medizin zur Schmerzlinderung und Entzündungshemmung verwendet.
  • …wirkt besonders auf der körperlichen Ebene (Schläfrigkeit, Muskelentspannung).[2]
  • …verliert beim Anbau als Nutzhanf seine berauschende Eigenschaft.[1]

Cannabis Ruderalis…

  • …ist die unbekannteste und am wenigsten verbreitete Hanfsorte.
  • …wächst in kälteren Regionen und wurde erstmals in Russland gezüchtet.
  • …weist einen hohen CBD- und niedrigen THC-Gehalt auf.
  • …wird im medizinischen Bereich zur Behandlung von Depressionen und Angststörungen genutzt.[3]
  • …verliert beim Anbau als Nutzhanf seine berauschende Eigenschaft.[1]

Hanf-in-der-Medizin
Als Nutz- oder Industriehanf bezeichnet man die Pflanzen, die aufgrund ihres niedrigen THC-Werts (unter 0,2%) nicht zur Herstellung von Rauschmitteln oder Medikamenten geeignet sind.[4] Je nach Züchtung und Verarbeitung können verschiedene Hanfpflanzen als Nutzhanf dienen. Auch Lebensmittel wie Hanföl und Hanf-Aromaextrakt werden aus Nutzhanf hergestellt.

Hanf in der Medizin

In der chinesischen und indischen Medizin wird Hanf seit mindestens 2000 Jahren zur Schmerz- und Entzündungslinderung verwendet.[5] Heute wird medizinisches Cannabis in verschiedenen Präparaten verarbeitet und kommt hin und wieder bei der Schmerzbehandlung von Krebspatienten zum Einsatz, ebenso zur Linderung von Migräne und chronischen Schmerzen.[5] Da die vollumfängliche Wirkung von Hanf noch nicht hinreichend untersucht ist und hierzulande die einstige Heilpflanze durch den seit Jahrzehnten wachsenden Marihuana-Missbrauch als Droge verrufen ist, werden Mittel mit Hanfextrakt nur selten verschrieben. Die Nachfrage nach medizinischem Cannabis steigt jedoch seit einigen Jahren rasant an und immer mehr Staaten erkennen die positive und heilende Wirkung der Pflanze an. Forscher arbeiten daran, Beweise für die positive Wirkung von Produkten mit Hanf bei unterschiedlichsten Leiden zu finden, darunter Rheuma[6], Parkinson[7] und Multiple Sklerose[8]. Bisher zeigen die Ergebnisse vor allem Verbesserungen der Psyche und teilweise Schmerzlinderung. Der Einsatz von Hanf als Arzneimittel sollte nicht in Eigenregie vorgenommen, sondern immer zuerst mit einem Arzt oder Apotheker abgestimmt werden.

Anbau und Ernte von Hanf

Wie bereits in den Steckbriefen der drei bekanntesten Hanfsorten beschrieben, findet der Anbau überwiegend in tropischen und subtropischen Gebieten statt. Ausgenommen ist die Sorte Cannabis Ruderalis. Für den Hanf-Anbau müssen bestimmte Bedingungen vorherrschen, die vor allem in (sub-)tropischen Ländern gegeben sind. Viel Licht und Feuchtigkeit sind entscheidend für ein starkes Wachstum der Pflanze. Bei optimalen Bedingungen können Hanfpflanzen bis zu fünf Meter hoch wachsen[9], was einen hohen Ertrag bei der Ernte bedeutet. Diese wird so vorgenommen, dass Blüten und Blattwerk getrennt voneinander geerntet werden, da sie zu unterschiedlichen Produkten weiterverarbeitet werden.

Hanf als wertvoller Rohstoff

Hanf ist ein vielseitiger Rohstoff und seine Bestandteile können zu unterschiedlichen Produkten verarbeitet werden. Zum einen werden Materialien aus den Hanffasern hergestellt, unter anderem Kleidungsstücke und andere Textilien, Papier, Tauwerk und sogar Brennmaterial (Hanfpellets). Auch als Dämmmaterial ist Hanffaser gut geeignet.

Zum anderen wird Hanf auch in Kosmetika und Nahrungsmitteln verarbeitet. Bei Kosmetik-Produkten handelt es sich vor allem um aus Hanfsamen gepresstes Hanföl, welches Gesichts- und Körpercremes beigemischt wird. Hanföl enthält viele Fettsäuren, Minerale und Vitamine, die die Haut vor Austrocknung schützen können. Lebensmittel reichen von Hanfmehl über Hanfpesto und -aufstrich bis hin zu omega-3 und -6-fettsäurehaltigem Hanföl. In unserem Artikel Hanf-Rezepte erhältst du Tipps zur Verwendung von Hanf in der Küche.

Quellen/Studien:

[1] https://www.issgesund.de/gesundessen/lebensmittel/hanfsamen-nutzhanf-cannabidiol.html
[2] https://www.leafly.de/indica-sativa-ruderalis-cannabis-sorten/
[3] https://kraeuterpraxis.de/blog/der-unterschied-zwischen-cannabis-indica-sativa-und-ruderalis/
[4] https://www.pflanzen-vielfalt.net/ackerpflanzen-a-z/hanf-nutz-industrie/
[5] https://www.planet-wissen.de/gesellschaft/rauschmittel/drogen/pwiewissensfrage378.html
[6] https://www.rheuma-liga.de/aktuelles/detailansicht/hilft-cannabis-gegen-rheuma-schmerzen
[7] https://www.parkinson-aktuell.de/news-und-aktuelles/a/Hilft-Cannabis-gegen-Tremor-Rigor-und-Co/
[8] https://www.aerzteblatt.de/archiv/39576/Cannabisbehandlung-bei-multipler-Sklerose
[9] https://www.pflanzen-vielfalt.net/ackerpflanzen-a-z/hanf-nutz-industrie/

Unsere
Empfehlungen
GreenDoc Hanf Aromaextrakt Twist-Off Kapseln
Hanf
GreenDoc Hanf Aromaextrakt Twist-Off Kapseln

230 | 1

Artikel verfügbar

Inhalt 8.6 g (232,44 € * / 100 g)
19,99 €
GreenDoc Hanf Aromaextrakt 10 ml - Hanftropfen
Hanf
GreenDoc Hanf Aromaextrakt 10 ml - Hanftropfen

Versandkostenfreie Lieferung!

130 | 1

Artikel verfügbar

Inhalt 10 ml (289,90 € * / 100 ml)
28,99 €
GreenDoc Hanf Aromaextrakt Vorteilspaket
Hanf
GreenDoc Hanf Vorteilspaket

Versandkostenfreie Lieferung!

130 | 1

Artikel verfügbar

39,99 € 48,98 € *

Wählen Sie Ihr Land

Wir haben erkannt das Sie sich in Deutschland befinden. Sie können hier in den jeweiligen Länder Shop wechseln.


Cookies müssen aktiv sein damit Ihre Sprachauswahl gespeichert werden kann.