Hanföl-Rezepte

Hanföl, Hanf Aromaextrakt, Hanfsamen und Hanfmehl stehen heutzutage in vielen gut sortierten Drogerien oder Reformhäusern zur Verfügung. Aber was macht man eigentlich mit Produkten aus Hanf? Wenn du mit Hanf kochen oder backen möchtest, aber nicht weißt, wie, haben wir im GreenDoc Ratgeber Ideen für schnelle, gesunde und raffinierte Hanf-Rezepte zusammengestellt.

Schnelle Rezepte mit Hanf

Am besten lässt sich Hanföl in Rezepten verarbeiten, die kein Kochen oder Anbraten benötigen. Denn Hanföl ist sehr hitzeempfindlich und verliert bei Temperaturen über 165 Grad viele Nährstoffe.[1] Die gesunden, ungesättigten Fettsäuren verbrennen, das Hanföl büßt Geschmack ein und wird bitter. Deswegen haben wir zwei Hanf-Rezepte für dich erstellt, bei denen du nicht kochen musst.

Hanf-Rezept Nr. 1: Gemischter Salat mit Hanf-Dressing

Zutaten für 4 Personen:

Hanfdressing
  • 200 g gemischte Blattsalate, z. B. Eisberg, Radicchio, Feldsalat, Rucola
  • 12 kleine Kirschtomaten
  • 1 Karotte
  • ½ Gurke
  • 2 Schalotten
  • 150 g braune Champignons
  • 1-2 EL Sonnenblumenöl zum Anbraten
  • 6-7 EL Rotwein- oder Balsamicoessig
  • 2-3 EL (Speise-)Hanföl
  • Bis zu 16 Tropfen GreenDoc Hanf Aromaextrakt (nach Belieben)
  • 2 TL Honig
  • 1 TL scharfer Senf
  • Salz
  • Pfeffer
  • 4 TL Sonnenblumenkerne, geschält
  1. Salat waschen, ggf. kleinschneiden und trockenschleudern oder abtropfen lassen. Gurke und Tomaten waschen und trockentupfen.
  2. Tomaten halbieren, Gurke in 2x2 cm große Stücke schneiden, Karotte schälen und raspeln.
  3. Champignons putzen, Schalotten in Ringe, Champignons in Viertel schneiden und in einer Pfanne in etwas Bratöl, z. B. Sonnenblumenöl, scharf anbraten. Mit 3 EL Rotwein- oder Balsamicoessig ablöschen und kurz einkochen, dann beiseitestellen und abkühlen lassen.
  4. Salat, Tomaten, Gurke und Karottenraspel in einer Schüssel vermengen.
  5. In einem hohen Gefäß Hanföl, Hanf Aromaextrakt, restlichen Essig, Honig und Senf mit dem Schneebesen zu einem glatten Dressing verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  6. Gemischten Salat auf 4 Schüsseln aufteilen, Champignons und Schalotten darauf verteilen, mit Hanf-Dressing übergießen und mit je einem gehäuften TL Sonnenblumenkernen garnieren.

Hanf-Rezept Nr. 2: Hanföl-Pesto mit Röstbrot

Zutaten für 4 Personen:Hanfoelpesto

  • 75 ml (Speise-)Hanföl
  • 50 g Rucola
  • 30 g Petersilie
  • 60 g Pinienkerne
  • 1 große Knoblauchzehe
  • Salz
  • Saft einer halben Zitrone
  • 2-4 GreenDoc Hanf Aromaextrakt Twist-Off Kapseln (nach Belieben)
  • 1 Stange Mehrkornbaguette
  1. Rucola und Petersilie hacken, Knoblauchzehe schälen und durch eine Knoblauchpresse drücken oder ebenfalls fein hacken. Für das Brot den Ofen auf 180 Grad, wenn möglich mit Grillfunktion, vorheizen.
  2. Alle Zutaten bis auf Salz, Zitrone und 1-2 TL Pinienkerne in einen Küchenhäcksler oder Standmixer geben und zu einer Masse verarbeiten.
  3. Hanföl-Pesto mit Salz und Zitronensaft abschmecken und in ein Glas oder eine Schüssel umfüllen. GreenDoc Hanf Aromaextrakt Twist-Off Kapseln öffnen und den Inhalt in das Pesto geben. Gut verrühren! Das Aromaextrakt verleiht dem Hanföl-Pesto einen extra nussigen Geschmack! Zum Schluss das Ganze mit einem TL Pinienkernen garnieren.
  4. Mehrkornbaguette in 2-3 cm dicke Scheiben schneiden und für 2 Minuten im vorgeheizten Ofen im oberen Ofendrittel rösten. Alternativ die Brotscheiben im Toaster knusprig toasten. Mit Hanföl-Pesto servieren.

Back-Rezepte mit Hanf Aromaextrakt

Hanf Aromaextrakt kann grundsätzlich in jedem Back-Rezept zur Verfeinerung genutzt werden. Einige Tropfen verleihen dem Kuchen einen nussigeren Geschmack und machen sich daher besonders gut in Rührkuchen mit Nüssen oder Gewürzen wie Vanille und Zimt. Bei der Verwendung von Speise-Hanföl anstelle eines anderen Backöls unbedingt darauf achten, dass die Ofentemperatur nicht zu hoch ist! 170 Grad hält Hanföl in der Teigmasse aus, heißer sollte es jedoch nicht werden, damit es nicht anfängt, zu verbrennen.

Beim Backen von Brot eignet sich Hanf Aromaextrakt perfekt, um dem Laib ein wunderbar herbes Aroma zu verleihen. Zudem können dem Teig neben Lein- oder Chiasamen auch Hanfsamen hinzufügt werden. Achtung! Bei Verwendung von Chia- oder Hanfsamen gibt es einen Quelleffekt. Das bedeutet, dass diese Samen viel Flüssigkeit aufsaugen. Auf 500 g Mehl und ein Päckchen Trockenhefe kommen etwa 120 g Chia- oder Hanfsamen und 450 ml Wasser. Nachdem der Brotteig fertig angerührt ist, solltest du Ihn für mindestens 20 Minuten gehen lassen. Bei Brotteigen mit Hefe bitte immer die Gehzeit auf der Hefepackung beachten. 

Weitere Ideen für Back-Rezepte mit Hanf:

Müslimischung mit Hanfsamen und Aromaextrakt:

Ergibt ca. 5-6 Portionen:

Mueslimischung-mit-Hanfsamen
  1. Für das Müsli 100 g gemischte Nüsse grobhacken und mit insgesamt 200 g Hafer- und Dinkelflocken, 40 g Kokosraspeln, 30 g Hanfsamen und 30 g Sonnenblumenkernen mischen.
  2. Die Mischung auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech verteilen.
  3. Leicht mit Rohrzucker oder Kokosblütenzucker bestreuen und bei 130°C ca. 10 Minuten auf der obersten Schiene im Backofen rösten.
  4. Mischung aus dem Ofen nehmen, mit Zimt bestreuen und abkühlen lassen.
  5. Um das Frühstück mit einer nussigen Note zu verfeinern können je nach Geschmack noch einige Tropfen Hanf Aromaextrakt (maximal 4 Tropfen pro Portion) hinzugegeben werden. 

Pfannkuchen mit Hanf Aromaextrakt:

Pfannkuchen-mit-Hanf-Aromaextrakt

Für 2-3 Personen:

  • 200 g Weizen- oder Dinkelmehl
  • 2 Eier
  • 300 ml Soja-, Hafer- oder Kuh-Milch
  • 250 ml Mineralwasser
  • 1 Prise Salz
  • Öl für die Pfanne (kein Hanföl!)
  • für ein fein-nussiges Hanfaroma: 2-3 Hanf Aromaextrakt Twist-Off Kapseln
  1. Alle Zutaten zu einem glatten Teig verarbeiten. 
  2. Je nach Geschmack den Inhalt von 1 oder 2 Hanf Aromaextrakt Twist-Off Kapseln hinzufügen, um den Pfannkuchen eine einzigartige Note zu verliehen
  3. Anschließen alles für etwa 30 Minuten ruhen lassen. 
  4. Die Pfannkuchen in etwas Bratöl in einer Pfanne bei mittlerer Hitze ausbacken. 
  5. Nach Wunsch süß füllen oder herzhaft belegen.

Kann man mit Hanf kochen?

Kochen mit Hanf kann sich in einigen Fällen schwierig gestalten, weil man beispielsweise Hanföl nicht zu stark erhitzen sollte. Du kannst jedoch jedes fertig gekochte Gericht mit Hanf Aromaextrakt verfeinern und ihm damit eine besondere Note verleihen. Zudem sind Hanfmehl und Hanfsamen robuster und eignen sich daher auch zum Rösten und Backen bei höheren Temperaturen. 

Aber kann man auch mit Hanf kochen? Hier können Gourmetfans mit unseren Hanfprodukten kreativ werden. Hanf Aromaextrakt und Hanföl können außer in Brot- und Kuchen- auch in Pizzateig mit eingearbeitet werden. So ergeben sich wunderbar aromatische Teige für Pizza, Pasta und zum Vermengen von Zutaten für Bratlinge. Unser Hanf Aromaextrakt mit natürlichem Hanföl kann außerdem in Joghurt und Quark, in Shakes, oder als Topping für Suppen verwendet werden. 

Probiere einfach aus, was dir schmeckt und teile deine Erfahrung vom Backen und Kochen mit Hanf! Dazu kannst du uns deine Ideen für Hanf Aroma und Hanföl-Rezepte auch gern per E-Mail zusenden. Mit deiner Erlaubnis nehmen wir deine Ideen gern mit in unseren Ratgeber auf!

Quellen/Studien:

[1]https://www.oelmuehle-solling.de/hanfoel-eine-wiederentdeckung.html

Unsere
Empfehlungen
GreenDoc Hanf Aromaextrakt Twist-Off Kapseln
Hanf
GreenDoc Hanf Aromaextrakt Twist-Off Kapseln

230 | 1

Artikel verfügbar

Inhalt 8.6 g (232,44 € * / 100 g)
19,99 €
GreenDoc Hanf Aromaextrakt 10 ml - Hanftropfen
Hanf
GreenDoc Hanf Aromaextrakt 10 ml - Hanftropfen

Versandkostenfreie Lieferung!

130 | 1

Artikel verfügbar

Inhalt 10 ml (289,90 € * / 100 ml)
28,99 €
GreenDoc Hanf Aromaextrakt Vorteilspaket
Hanf
GreenDoc Hanf Vorteilspaket

Versandkostenfreie Lieferung!

130 | 1

Artikel verfügbar

39,99 € 48,98 € *

Wählen Sie Ihr Land

Wir haben erkannt das Sie sich in Deutschland befinden. Sie können hier in den jeweiligen Länder Shop wechseln.


Cookies müssen aktiv sein damit Ihre Sprachauswahl gespeichert werden kann.